Huhn

Appetit auf Hähnchen

Leichter Genuss in vielen Varianten.
Hähnchenfleisch erfreut sich seit Jahren wachsender Beliebtheit. Aus verständlichen Gründen: Das kalorienarme Fleisch des lieben Federviehs liefert außer hochwertigem Eiweiß viele Bausteine, die für einen reibungslosen Ablauf der Stoffwechselvorgänge im Körper sorgen, wie z. B. ungesättigte Fettsäuren, Vitamin B, Kupfer, Zink und Kalium. Neben den gesundheitlichen Aspekten ist Hähnchenfleisch auch in kulinarischer Hinsicht ein wahrer Verwandlungskünstler. Ob gedünstet oder gebraten, im Salat oder in der Suppe: Hähnchenfleisch liefert für jeden Geschmack genau das Richtige. Das Fleisch von weiblichen und männlichen ca. 5 - 6 Wochen alten Tieren wird als Hähnchenfleisch angeboten. Beim Suppenhuhn handelt es sich um eine mind. 15 Monate alte Legehenne. Um sicher zu sein, dass Sie Fleisch von Tieren erhalten, die in Deutschland unter hohen Qualitäts-standards geboren, aufgezogen und geschlachtet wurden, achten Sie beim Einkauf auf die drei D´s auf der Verpackung.

Hygiene-Tipps rund ums Hähnchen:

Im Umgang mit Geflügelfleisch ist grundsätzlich auf strenge Hygiene zu achten, um einer Salmonelleninfektion vorzubeugen:

  • Frisches Geflügelfleisch immer kühl bei max. 4 °C aufbewahren.
  • Gefrorenes Hähnchenfleisch im Kühlschrank auftauen und Auftauflüssigkeit wegschütten.
  • Rohes Geflügelfleisch und dessen Auftauflüssigkeit dürfen nicht mit anderen Lebensmitteln in Berührung kommen, um eine Verunreinigung anderer Lebensmittel mit unerwünschten Keimen zu vermeiden.
  • Geflügel immer durchgaren! Durchgegartes Geflügel ist daran zu erkennen, dass:

    • der austretende Bratensaft eine klare Farbe ausweist und das Fleisch sich leicht vom Beinkochen lösen lässt. 

Ihre Landfrauen im Bayerischen Bauernverband

Bayerischer Bauernverband

Zur Produktübersicht