Nutzungsvertrag

Direktvermarkter, die die Nutzungsbedingungen für das Zeichen "Einkaufen auf dem Bauernhof" erfüllen und die Zeichennutzer werden wollen, müssen einen Nutzungsvertrag mit der in ihrer Region zuständigen Mitgliedsorganisation der Fördergemeinschaft (Landwirtschaftskammer bzw. Bauernverband) abschließen. Die Kontaktdaten finden sie hier.

Und so können Sie vorgehen:

  • Entweder fordern Sie den Nutzungsvertrag Ihrer Region an oder Sie laden die allgemeine Version direkt hier herunter (EadB-Nutzungsvertrag).
  • Bestehen keine weiteren Fragen, so können Sie diesen in zweifacher Ausfertigung ausfüllen und unterschrieben an die für Sie zuständige Landwirtschaftskammer bzw. den Bauernverband schicken (ein Exemplar ist später für Ihre Unterlagen bestimmt).
  • Die Mitgliedsorganisation wird Sie über alles Weitere informieren.
  • Wer einen Zeichennutzungsvertag abgeschlossen hat, kann in die Internet-Datenbank www.einkaufen-auf-dem-bauernhof.com aufgenommen werden.

Zeichennutzungsgebühr

Bei Vertragsabschluss ist ein einmaliger Betrag in Höhe von 150 € zu zahlen, ab dem 2. Nutzungsjahr beträgt die jährliche Nutzungsgebühr 30 € (jeweils zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer). Mit den Nutzungsgebühren werden Aktionen der Öffentlichkeitsarbeit und Gemeinschaftswerbung für Zeichennutzer auf regionaler und nationaler Ebene finanziert, unter anderem erfolgt damit auch die Datenerfassung und Aktualisierung dieser Internet-Datenbank. Das Zeichen „Einkaufen auf dem Bauernhof“ ist ein bundesweites Erkennungs- und Werbezeichen für die Einkaufsstätte Bauernhof. Mit dem Abschluss eines Zeichennutzervertrages haben Sie die Berechtigung, das Zeichen „Einkaufen auf dem Bauernhof“ im Rahmen Ihrer Direktvermarktung zu benutzen, unter der Voraussetzung der Einhaltung der Nutzungsbedingungen der „Fördergemeinschaft Einkaufen auf dem Bauernhof" in der jeweils gültigen Fassung und dieser Vertragsbestimmungen.